Montag, 17. Oktober 2016

Alcina Cashmere Gesichtscreme

Der Winter steht vor der Tür. Obwohl wir mitten in einem wirklich goldenen Herbst sind, sollte man schon an die kalte Jahreszeit denken. Im Winter muss es warm, kuschlig und gemütlich sein. Man möchte ja nicht frieren. Bisher konnte man zu einigen Kleidungsstücken aus Cashmere, wie Schal,Pullover oder Mantel, zurückgreifen. Man war wunderbar warm eingepackt und vor Kälte geschützt. Trotzdem konnte man bisher nicht alles mit Cashmere schützen. Gesicht und Hände bleiben in der Regel frei.



Natürlich schütze ich meine Haut mit auch im Winter mit Pflegecremes für Gesicht und Hände. Mit manchen ist man zufrieden, mit manchen nicht ganz so. In diesem Winter wird alles anders. Für die Freundin Trend Lounge durfte ich mal wieder etwas Neues testen. Und zwar Cashmere für die Haut.

Alcina Cashmere Gesichtscreme

Zwischen Herbst und Frühling kann die Zeit ganz schön lang und eisig werden. Alcina möchte uns nun mit ihrer Cashmere Gesichtscreme schützen. Die Chance bekommt sie und wir schauen mal, ob sie das schafft. Alcina habe ich bisher nur immer mit meinem Frisör verbunden. Dort werden meine Haare mit tollem Shampoo, Spülung oder Farbe gepflegt. Mein Vertrauen in die Marke ist schon recht groß.



Die Gesichtscreme kommt in einem hübschen und edlen Tiegel daher. Auf jedes Tiegelchen gehört auch ein Deckelchen und auf diesem hübschen Mattglastiegel ist ein edler, roséfarbener Metallicdeckel. Ein Blickfang für jedes Badezimmer.

Aber nicht nur außen ist die Creme topp, sondern auch innen. Im Tiegel sind nur die besten Inhaltsstoffe zu finden wie:
  • Sheabutter
  • Urea 
  • Aquarich 
  • Cashmere Extrakt
Ganz richtig, Cashmere Extrakt wird aus der Wolle von Cashmere Ziegen gewonnen. Diese enthält ein spezielles Protein, dass dem Keratin der menschlichen Haut ähnelt. Die Cashmere Ziege lebt in Regionen, die besonders kalt sind. Dort kann es schon mal bis zu minus 40°C werden. Ihre tolle Wolle schützt die Ziegen zuverlässig und sie fühlen sich wohl. Nun bekommen wir diesen Schutz auch für uns im Winter geboten.



Da ich überwiegend vegane Kosmetik nutze, war das nun schon eine Herausforderung für mich. Ja, mir gefällt die Creme. Sie hinterlässt auf der Haut ein sehr angenehmes und pflegendes Gefühl. Und dieses Gefühl hält den ganzen Tag an. Die Haut ist ja nun auch ein sehr spezielles Organ, welches schnell mit Irritationen reagiert. Das war mit der Cashmere Gesichtscreme überhaupt kein Problem. Jetzt, wo es auch schon kälter ist, hat sie gute Dienste geleistet.

Das Tiegelchen werde ich aber erst noch einmal wegstellen. Ich möchte diese Creme noch an wirklich kalten Wintertagen testen. Da merkt man dann ganz genau, ob eine Creme etwas taugt oder zu viel Wasser enthält. Für den kalten Herbst ist sie von mir auf jeden Fall zu empfehlen.

Auf einen Blick:
  • 50 ml kosten 14,95 €
  • lindert Hautspannungen
  • mildert Trockenheitsfältchen

Alcina Cashmere Handbalm

Auch meiner Hände leiden sehr unter kalter Luft. Dazu muss es noch nicht einmal klirrend kalte sein. Meine Hände werden schon rau und trocken, wenn es unter 15 °C sind.



Auf einen Blick:
  • 50 ml kosten 5,95 €
  • klebt und fettet nicht
  • für trockene und rauhe Winterhände
  • hautverwöhnende Cashmere Rezeptur
Für einen optimalen Winterschutz soll man die Creme mehrmals täglich auftragen. Bestätigen kann ich, dass die Creme weder klebt noch fettet. Sie zieht wirklich schnell ein. Dabei hinterlässt sie einen schöne Pflegefilm, der auch nach dem Händewaschen noch vorhanden ist.



Das man sie mehrmals täglich auftragen muss kann ich bestätigen. Meine rauhen Stellen kommen im laufe des Tages wieder zum Vorschein. Mal schauen, wie es an richtig kalten Tagen ist. Vielleicht baut sich ja auch ein Schutz auf, von dem man dann im Winter profitiert. Ich lasse mich überraschen und werde dazu später noch einmal berichten.

Mein Fazit

Ich bin von beiden Winterprodukten begeistert. Überzeugen konnte mich bisher nur die Gesichtscreme zu 100%. Beim Handbalm muss ich noch etwas abwarten. Auf jeden Fall mag ich beide Produkte sehr gerne. Der Duft ist betörend und wenn mich beide pflegend durch den Winter bringen, kann der Frühling sich auch Zeit lassen. Ich bin dann entspannt. Meine Mittester sind übrigens auch ganz verzückt von den Produkten.



Preislich sind beide Cremes im Rahmen und durchaus gerechtfertigt. Ich habe natürlich kein sensorisches Prüflabor und kann mich nur auf mein eigenes Empfinden verlassen. Empfehlen kann ich beide Cremes mit ruhigen Gewissen.




Die Produkte wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Kommentare:

  1. Liebe Kessi, ein sehr schöne Winter-Produkt hast du uns hier voegestellt. Hoffen wir, das es hält, was ES verspricht. Alcina ist mir auch durch den Frisör bekannt-da bin ich sehr zufrieden mit dem "Haar-Produkt"! Danke für deine sehr unterhaltsame und nette Vorstellung der Hand- u. Gesichtscrem. >Dir viel Pflegeerfolg und alles Gute - weiterhin viele weitere sooo nette Sponsoren. LG Annoma

    AntwortenLöschen
  2. Ich durfte die Creme auch mittesten und bin wirklich begeistert. Ich habe mir sogar schon eine Dose gekauft für den Winter.

    AntwortenLöschen
  3. Also ich nehme immer diese Handseife hier… Sie ist mir eigentlich etwas zu teuer… aber was solls :D

    AntwortenLöschen