Montag, 11. Januar 2016

Simply V Frischkäse vegan

Ich hatte sie ja schon fast aufgegeben. Und was? Die Suche nach veganen Frischkäse. Alles was es bisher im Handel gab ging gar nicht. Jedenfalls bei mir nicht. Irgendwie schmecken die alle, nett ausgedrückt, komisch.

Dann habe ich es mit selber machen probiert. Naja, legen wir das auch mal zu den Akten unter dem Stichwort: "Versuch macht kluch". Oder frustriert. Je nach Stimmungslage.

Dann surfe ich nichtsahnend durch Facebook und finde Simply V. Mit einem tollen Gewinnspiel, wer Rezepte kreiert kann ein Topf-Set im Wert von 600€ gewinnen. "Pfeif auf die Töpfe", dachte ich mir schmackhafter Frischkäse und auch noch vegan ist mehr wert. Also einen Kommentar unter das Gewinnspiel gesetzt, dass ich lieber schmackhaften Frischkäse probieren würde als Töpfe zu gewinnen und TATAA - ich durfte. Darüber habe ich mich mindestens genauso gefreut, wie der Gewinner der Töpfe. Es dauerte also keine drei Tage und ich hatte den Frischkäse im Haus. So kam ich also zum Test.

Geliefert bekam ich alle vier Sorten von Simply V. Ordentlich verpackt in einer Kühlbox mit Akkus und alles kam frisch bei mir an. Dazu gab es noch einen stylischen Simply V Kugelschreiber in Baumoptik, LOL.




Simply V ist ohne Soja und Zusatzstoffe. Er ist geeignet zum pur essen fürs Brot, zum Backen oder Kochen. Da ich von jeder Sorte einen Becher hatte, musste ich genau haushalten, wofür ich nun was nehme.

 

Mein Mann probierte auch und schmeckte direkt die Mandel raus. Das war bei mir gar nicht der Fall. Ich habe probiert und war sofort im siebten Himmel. Ein wirklich leckerer Frischkäse, der zu 99% an das Original rankommt. Es schmeckt einfach nur hammerlecker und muss sich nicht, absolut gar nicht, hinter herkömmlichen Frischkäse aus Kuhmilch verstecken.

Cremig Frisch
 
 

Ist die Frischkäsevariante, die ich früher schon am liebsten mochte. pur und ohne Schnickschnack. Damit kann man auch am meisten anfangen. Ein absolutes Basic im Kühlschrank und Allroundtalent für jedes Rezept.



Ich musste ihn natürlich in meiner Lieblingsvariation ausprobieren. Frisches Brot mit Frischkäse, Tomaten und Zwiebel. Boar, was war das lecker. Vom Rest habe ich noch einen Kuchen gemacht. Dazu später mehr.
 



Die Zutatenliste ist kurz und ganz nach clean Eating enthält sie nur fünf Zutaten. Nämlich Mandeln, Wasser, Salz, Kokosnussöl, Johannesbrotkernmehl und Citronensäure.

Kräuter
 
 

Der nächste Klassiker unter Frischkäsen ist die Kräutervariante. Im Prinzip haben wir hier das Gleiche auf dem Tisch wie die cremig frische Variante, nur eben mit Kräutern. Er schmeckt sehr dezent und hat eine leichte Kräuternote. Den kann ich mir auch wunderbar als Unterlage für Flammkuchen oder einfach so über zwischen Nudeln geschwenkt vorstellen. Allerdings wollte ich nicht alles verkochen, sondern auch etwas fürs Brot haben. Der schmeckt nämlich *zwinker*.



Auch hier bleibt die Zutatenliste ohne viel überflüssigen Kram recht übersichtlich. Zu den unter "Cremig Frisch" genannten Zutaten kommen lediglich noch Kräuter und Gewürze.

Bunte Paprika
 
 

Ich muss zugeben, dass mir diese Extravarianten früher nie auf den Tisch kamen. Ich habe immer pur gekauft und dann entsprechend mit Gewürzen oder Gemüsen variiert. Aber es war nett, diese mal so zu probieren. Es schmeckt wirklich klasse und nicht künstlich oder chemisch.

Auch hier wieder die knappe Zutatenliste von der "Frisch Cremig" Variante. Dazu kommt noch Gemüse wie Paprika und Lauch. Absolut vertretbar. Ist mir wesentlich lieber als Aromen oder sonstiger Kram

Nuss Nougat
 
 

Das war schon immer einer meiner Sargnägel. Den Kindern zuliebe hatte ich mal Frischkäse in süß mit Schokogeschmack gekauft. Der schmeckte wie dick gewordener saurer Kakao. Genauso skeptisch ging ich an die Nuss Nougat Variante von Simply V ran. Und siehe da, nix von dick gewordenem sauren Kakao. Das war lecker und wurde von mir auch gleich zu Kuchen verarbeitet, nachdem ich gekostet hatte.



In der Zutatenliste stehen neben Mandeln noch Kokosnussöl, Zucker, Haselnüsse, Kakaopulver, Johannesbrotkernmehl und Citronensäure. Also auch kein zusätzlicher und überflüssiger Krempel.

Nun schauen wir uns mal mein Fazit an:

Fazit

Alle vier Sorten sind:

  • lecker
  • rein pflanzlich
  • 100% vegan
  • Sojafrei
  • nochmal lecker
  • Palmölfrei
  • auf Mandelbasis
  • und lecker
Simply V ist wunderbar cremig und lässt sich hervorragend verarbeiten. Egal ob auf Brot oder als Zutat im Kuchen. Hier wird mal wieder eindrucksvoll gezeigt, dass tierfrei nicht gleich geschmacksfrei heißt. Der Frischkäse kann sich echt sehen lassen. Das noch auf Palmöl verzichtet wird erfreut mich zusätzlich.



Der Verzicht auf Soja freut mich auch. Vieles wird ja auf Sojabasis hergestellt und das hat mitunter doch so seinen eigenen Geschmack. Ich finde die Mandelbasis viel, viel besser. Dafür bin ich auch bereit, etwas mehr aus zu geben. Also bei mir hat der Simply V Frischkäse für einen echten WOW Effekt bei einzigartigen Geschmackserlebnis gesorgt.

Leider hat Simply V auch eine Schattenseite. Man kann nicht einfach in den Laden spazieren und Simply V kaufen. Bisher gibt es ihn nur in Veganz Supermärkten. Das ist für mich, das absolute Landei, wunderbar hinter dem Mond lebend, das größte Problem. Ich kann doch nicht wegen 4 Bechern Frischkäse paar hundert km durch die Gegend fahren! Mein Mann baut das Schloss aus, ehe ich überhaupt wieder zurück bin.

Bitte sucht einen Weg. Ihr gehört doch zu Hochland. Hochland gibt es mittlerweile sogar im Discounter zu kaufen. Da wird doch ein kleines Fleckchen Platz im Regal sein, für diesen leckeren veganen Frischkäse? Oder Online. Verkauft ihn selber über einen eigenen Onlineshop oder www.alles-vegetarisch.de . Egal wie, verkauft den Frischkäse so, dass ich den kriege. Geht das irgendwie? Mir hängt schon die Zunge auf dem Boden. Ich brauch Nachschub *zwinker*

Jetzt zeige ich Euch aber noch meinen Kuchen, den ich mit Simply V gemacht habe. Es ist ein Zebra-Käsekuchen entstanden.



Ich kann mir aber den Frischkäse auch gut als Topping auf Cup Cakes vorstellen.



Schmeckt garantiert auch mit herzhaften Cup Cakes. Ist vor allem mal was anderes. Räuchertofu und Zwiebelchen anbraten, mit zum Teig geben und vegane Käsewürfel untermischen. Obendrauf dann einen Klecks Kräuter Simply V oder Bunte Paprika. Ach, ich habe noch so viel Ideen und kann sie nicht umsetzen. Habe ja keinen Simply V mehr *heul*

Mir hat es wieder einmal unheimlich viel Spaß gemacht etwas ganz Neues auszuprobieren. Der Frischkäse bekommt von mir eine absolute Verkaufsempfehlung. Und wer nicht vegan leben möchte, kann ihn ja trotzdem mal probieren. Er ist eine Versuchung wert und man kann etwas für´s Gewissen tun. Man hat einmal nicht das Tierleid in der Milchproduktion unterstützt.

Vielen Dank!






Kommentare:

  1. Na, das sind ja perfekte Lebensmittel----passend für deine neuen Essgewohnheiten.-- Wichtig, du bist damit zufrieden und es hat allen gemundet.
    Bei den Vorstellungen bekommt ich richtig appetit.
    Dankeschön....

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Für den Fall das du es noch nicht weißt :). Bei uns führt Globus diesen veganen Aufstrich :). Bin wie du auch total begeistert davon. Vom Geschmack, vom Preis weniger. 2,99 Euro LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut zu wissen für meine Leser. Leider wohnen wir derart hinter dem Mond, dass es hier nicht mal einen Globus gibt :D

      Löschen
    2. Vielleicht ist aber bei euch ein edeka ,da habe ich es gefunden.

      Löschen
  3. Hallo, Kessi, wie wär's mit Online-Bestellung. Habe gerade einen Shop für vegane Lebensmittel entdeckt --> https://kokku-online.de/

    Und hier ist der Link zu diesem herrlichen Frischkäse --> https://kokku-online.de/simply-v-veganer-streichgenuss-cremig-frisch/

    Ich habe von dieser veganen Mandelcreme gerade bei den Online-Bringmeister-Lieferanten von Kaiser's gesehen, und so googelte ich nach einigen Erfahrungsberichten und landete hier auf Deiner Seite. Danke für den wunderbaren, ausführlichen, appetitanregenden Bericht. Alles Gute und lieben Gruß. Jasmin :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kessi, der Kuchen sieht lecker aus, gibt es dafür ein Rezept und wenn ja kannst du es online stellen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe Simply V bei einem Discounter bekommen und diese herrliche Streichcreme danach nie wieder bei diesem Discounter oder irgendwann in irgendeinem Laden hier in Berlin gesehen. Es ist wie mit einem Glückstreffer im Lotto ;)
    Es ist sehr schade, dass sich die Supermärkte und Co. so schwer damit tun, richtig gute, wenn auch etwas teurere, vegane Produkte mit in ihre Sortimente aufzunehmen.
    Dadurch ist man dann gezwungen zu verzichten oder online zu bestellen, was wiederum sehr viel Verpackungsmüll mit sich bringt. Liebe Grüße! Cordula

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe Simply V Streichgenuss am Wochenende im EDEKA-Markt kaufen können. Zum Glück gab ich ihm eine Chance nach einem geschmacklichen Reinfall eines Konkurrenzprodukts. Der Supermarkt hat zwar nur die pure und die Kräutervariante im Angebot, aber auch den veganen Scheibenkäse in diesen beiden Sorten. Ich bin begeistert von der Konsistenz, der Frische und dem wirklich runden Geschmack. Ich hoffe, dass Simply V viele Kunden und Liebhaber findet, so dass die Produktpalette erweitert werden kann. Simply V ist ein Gewinn ohne Einschränkung für den bewussten Verbraucher gegen das Leid der Tiere.

    AntwortenLöschen