Mittwoch, 22. Juni 2016

Hornig Cold Brew - Eiskaffee war gestern

Sponsor bei #BB2G Werbung nicht ausgeschlossen ;)


Von dieser Firma habe ich noch nie etwas gehört. Das mag ich eben an unseren Bloggertreffen. Andrea und Angie besorgen immer so tolle Sponsoren. Man lernt Produkte kennen, wovon man im Leben nicht gedacht hätte, dass es sie überhaupt gibt. So macht Neues entdecken richtig viel Spaß.
Wer hat mich denn nun so überrascht? Es ist die Firma

Hornig

 

Hornig ist eine östereichische Spezialitätenrösterei, die ihren Sitz in Graz hat. Bereits im Jahr 1912 übergab der damalige Besitzer Richard Schnürch das Kolonialwarengeschäft seinem Lehrling Johannes Hornig.

Johannes Hornig fängt an sich auf den Verkauf von Kaffee zu spezialisieren. Er röstet seine Bohnen in einer Trommel. Diese Methode hat sich so sehr bewährt und führt zu so hervorragenden Aromen, dass auch heute noch der Kaffee der Familie Hornig auf diese Weise geröstet wird. Warum soll man auch altbewährtes ändern, wenn man so gute Ergebnisse damit erzielt?

Nach Ende des zweiten Weltkrieges, 1947, wird das Firmenhauptquartier in ein Großhandelsgeschäft umgewandelt. Das einstige Geschäft wird so weitergeführt. Die Firma kann wachsen und gedeihen. Schon 10 Jahre später ist das Firmengelände 16.000 qm groß und neben einem neuen Firmengebäude, Lagerhalle und Kühlanlage entsteht eine neue Großrösterei.

Was mich sehr beeindruckt ist natürlich, dass  im Jahr 1991 die ersten östereichischen Astronauten mit dem Projekt "Austromier" in den Weltraum geschickt werden und dort verköstigen sie ihre russischen Kollegen auf der Raumstation MIR mit Kaffee der Firma Hornig.

So viel erst mal zur Firmengeschichte. Ich finde es immer sehr interessant diese Firmen kennen zu lernen. Vor allem dann, wenn sie schon so alt und beständig sind.

Hornig Cold Brew

Natürlich gibt es auch wieder ein ganz tolles und neues Produkt zum testen für uns. Kalt gebrühter Kaffee. Ich kenne viele, die zu kalten Kaffee einfach nur "iiiihhhhh" sagen. Ich gehöre nicht dazu. Ich mag Kaffee heiß und kalt. Allerdings muss ich Appetit darauf haben.



Die Firma hat einen ganz tollen kalt gebrühten Kaffee in einer Glasflasche auf den Markt gebracht. Sieht fast aus wie eine Bierflasche. Ist aber wirklich Kaffee drin. Kalter Kaffee! Nein, kein Eiskaffee, sondern kalter Kaffee. Dieser Kaffee wird auch nicht nur einfach aufgebrüht und abgekühlt, sondern die Herstellung ist etwas aufwendiger.



Der Kaffee wird mit kaltem Wasser aus direkt gehandelten Arabica Bohnen aufgebrüht und dann 18 Stunden ziehen gelassen. Das gibt einen milden Kaffee mit lieblichem Aroma und einem natürlich süßlichem Geschmack.

Was heißt direkt gehandelte Bohnen?

Direkt gehandelte Bohnen heißt, dass die Bohnen für den Kaffee direkt bei dem Bauern aus den Ursprungsländern Brasilien, Äthiopien und Guatemala eingekauft werden. Keine Umwegen, keine Zwischenhändler, nix! Das gefällt mir besonders gut, denn auf diese Weise werden die Kaffeebauern vor Ort ordentlich entlohnt und bekommen nicht nur den kläglichen Rest, mit dem sie gerade noch so überleben können. Diese Art des Handels nennt sich Direct Trade.



Mein Fazit

Die Firma Hornig ist mir sympathisch. Ich mag Firmen, die als kleiner Familienbetrieb starten und es durch ihren Zusammenhalt schaffen, ganz groß zu werden. Ich mag es ebenso, wenn eine Firma durch ihr Handeln Kaffeebauern hilft ihre Arbeit gerecht zu entlohnen. Ich mag es auch, wenn Firmen an altbewährten Techniken festhalten, damit der Kunde gleichbleibend hohe Qualität zu kaufen bekommt.



Für mich ist die Firma Hornig mehr als nur kalter Kaffee. Mir gefallen die Produkte und ich werde mir bestimmt noch das ein oder andere Produkt vom Onlineshop zu mir nach Hause bestellen. Die Firma Hornig beliefert nicht nur Einzelhändler und Gastronomiebetriebe. Man kann auch ganz gemütlich im Onlineshop einkaufen gehen. Wenn auch Ihr Lust bekommen habt das ein oder andere auszuprobieren, dann kommt mir einfach hinterher. HIER entlang.




Hornig war Sponsor unseres Bloggertreffens  #BlogBetter2Gether. Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. In dem Bericht habe ich meinen Eindruck und meine ehrliche Meinung wiedergegeben

Kommentare:

  1. Ja,..nun ist er wieder weg...der Kommentar!! Also,..Kessi, wieder eine sehr gute Vorstellung des gesponserten Produktes---nun habe ich Appetit auf Kaffee-leider habe ich nicht dein leckeres Produkt, aber ein Klick und ich "stehe" im Shop des Produzenten....schön einfach!!!
    Danke für deine appetitanregende Präsentation.
    LG ANNE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das richtige, für den ersten ordentlichen Sommertag heute.

      Löschen
  2. Oh so yummy :D Ich habe mir Cold Brew heute auch einverleibt und bin begeistert. Ich - so als wahrer Kaffee-Junkie - trinke nur schwarzen Kaffee und bin absolut geflashed von diesem, doch so speziellen, Geschmack :D

    Liebste Grüße
    Andrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ein ganz spezieller Geschmack und wirklich sehr mild. Die Idee ist einfach klasse. Bin schon auf deinen Bericht gespannt 😊

      Löschen